Blog Wer wir sind Maxsainer Geschichte Wanderwege
↑ zum Menü   •   Kontakt, Impressum und Datenschutzerklärung
hoch ↑

Natur- und Heimatfreunde Maxsain/Zürbach e. V.






Der Maxsainer „Zauberwald“ und seine Bedeutung für uns.
Ein Waldrundgang mit dem Förster Christof Dickopf.

Sonntag, 2022-05-15 20:00, Eintrag von Toni
Kategorien: Veranstaltung



Auch wenn der Ursprung des Namens „Zauberwald“ nicht bekannt ist, konnte dieses Stück Maxsainer Wald, das seit mindestens 50 Jahren nicht mehr wirtschaftlich genutzt wird, die Besuchergruppe wirklich verzaubern. Die alten Bäume mit tiefem Astansatz und die Überreste von umgestürzten Bäumen ließen den Wald fast magisch erscheinen. Ein seltener Anblick, da sonst die Wälder immer „aufgeräumt“ aussehen. Jegliches Holz wird genutzt und somit gibt es kaum abgestorbenes Holz im Wald, was ein Zuhause für unfassbar viele Lebewesen bilden könnte.

Wie wichtig solche Nischen für uns Menschen sind, um die Artenvielfalt zu erhalten wurde schnell sichtbar. Doch der Wald steht vor immensen Herausforderungen. Wassermangel und Hitze macht dem Wald zu schaffen. Der Wald bietet uns einen Erholungsort, ist Wasserspeicher, kann CO2 binden und uns Rohstoffe zum Bauen liefern. Doch alles nur, wenn wir dafür sorgen, dass er gesund bleibt. Heißt den Klimawandel auf einem kleinen Niveau lassen, Versiegelung eindämmen, Wasser nicht auf schnellten Wege in die Meere ableiten.

Doch nicht nur die sich schnell ändernden Umweltbedingungen machen dem Wald zu schaffen, auch das Wisent, welches sich seit längerem in dem Waldgebiet umtreibt, knabbert gerne an den Baumrinden. Einmal auf die Bisspuren aufmerksam gemacht, konnte sie jeder im Laufe der Wanderung immer wieder sehen.

Das Interesse und die Diskussionsfreude der 35 Teilnehmer*innen war so groß, dass der Zeitrahmen der Veranstaltung nicht ausreichte, um alle Facetten des Themenkomplexes anzusprechen. Eine Fortsetzung muss folgen. Die „Natur- und Heimatfreunde Maxsain/Zürbach“, ein Verein der sich gerade in Gründung befindet, freut sich über die erste eigene Veranstaltung.


Weitere Fotos gibt es hier.